Bünde braucht einen Klimaschutzmanager

Unsere Stadt wird zum Schlusslicht in Sachen Klimaschutz

Leider haben sich nur wir Sozialdemokraten für die Einstellung eines Klimaschutzmanagers zur Umsetzung des bereits seit 2012 vorliegenden Integrierten Klimaschutzkonzeptes in Bünde eingesetzt. Durch die Weigerung von CDU, UWG, FDP und Teilen von Bündnis 90/Die Grünen ist so nicht nur ein teures Konzept in der Schublade verstaubt. Die Stadt Bünde hat die Chance verpasst, sich der wichtigsten Aufgabe des 21.Jahrhunderts, dem Klimaschutz, zu stellen und damit zu den ersten Kommunen im Kreis Herford zu gehören.

Der Kreis Herford, die Städte Herford und Löhne sowie die Gemeinde Rödinghausen haben früh erkannt, dass es zur Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen einer Fachkraft bedarf. Wenn man nun den jüngsten Äußerungen von CDU, UWG und FDP glauben darf, wollen diese weiterhin keine solche Fachkraft einstellen. Sie haben  anscheinend immer noch nicht verstanden, dass man Klimaschutz nicht mal so „nebenbei“ betreiben kann. Die Stadt Bünde verfügt über hochqualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die hervorragende Arbeit leisten. Beim Klimaschutz ist heutzutage aber auch spezielles Fachwissen zum Beispiel von Ingenieuren im Bereich Planen und Bauen oder Verkehr, Schulsozialarbeitern und Sozialpädagogen im Bereich Jugend und Schule und Steuerfachleuten im Bereich Finanzen erforderlich. Um wirksamen und nachhaltigen Klimaschutz zu betreiben braucht man diese Fachkompetenz. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass mit dem vorhandenen Personal die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen nur eingeschränkt möglich ist. Es sind so vorrangig Maßnahmen durchgeführt worden, die sich finanziell positiv auf den Haushalt der Stadt Bünde ausgewirkt haben, wie etwa der Einbau energiesparender Straßenbeleuchtungen oder Gebäudeheizungen. Das entscheidende Kriterium war die finanzielle Auswirkung für den Haushalt und nicht die CO2 Bilanz der Stadt Bünde. Klimaschutz und Umweltschutz sind dauerhafte Aufgaben, die besonderer Fachkompetenz bedürfen. Wir haben die Überarbeitung des veralteten Klimaschutzkonzeptes gefordert. Die Umsetzung dieses Konzeptes muss organisatorisch durch die Einstellung eines Klimaschutzmanagers abgesichert sein, der nicht nur alle klimarelevanten Bereiche der Stadt Bünde betrachtet, sondern auch Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger sowie der Unternehmen ist.

Die nationalen und internationalen Klimaschutzziele können nur erreicht werden, wenn erhebliche Anstrengungen dazu auch auf kommunaler Ebene ergriffen werden. Ein „einfach so gemächliches Weitermachen“ wie bisher reicht dazu nicht aus.